Alles über Hydrokulturen

Die Luwasa Hydroculture - Vorteile
hydro01-medium.jpg
weniger gießen
eingebaute Wasserstandskontrolle
keine Erde, daher sauber und geruchlos
keine Bodenschädlinge
dekorative Gefäße
optimale Wachstumsbedingungen
minimaler Pflegeaufwand

Das Luwasa Hydroculture - System

hydro02_152-medium.jpg

Raffinierter Aufbau

Die ganze Technik versteckt sich in dem dekorativen Gefäß A. Der Kulturtopf B wird in ein Aussengefäss oder in eine Aussparung C gestellt. Die Nährlösung D, deren Vorrat im Gefäss vom Wasserstands-anzeiger E ablesbar ist, versorgt die Pflanze mit Wasser und Nährstoffen. Blähton F dient der Verankerung der Pflanze, speichert Luft und Wasser und wirkt dekorativ.

 

Die Luwasa Hydroculture - Funktion

hydro03-medium.jpg

Giessen

Der Wasserstandsanzeiger verrät genau, wann die Pflanze wieder gegossen werden muss. Immer warten, bis der Wasserstandsanzeiger MINimum anzeigt, und erst dann bis OPTimum nachgiessen. Stets Leitungswasser mit Zimmertemperatur verwenden. Ist nach 3 Wochen der Wasserstandsanzeiger noch nicht bis Minimum abgesunken, das nächste Mal weniger Wasser geben. Nur bei längerer Abwesenheit bis MAXimum auffüllen.

TIPP: Reicht der Wasservorrat bei Tischgefässen weniger als 1 Woche, ist es Zeit zum Umtopfen in ein grösseres Gefäss.

 

Das Luwasa Hydroculture - Licht

Standort:

Grundsätzlich stellen Hydrokulturpflanzen genau dieselben Anforderungen an den Standort wie Erdkulturpflanzen. Über die spezifischen Bedürfnisse der einzelnen Pflanzen geben Pflanzenbücher Auskunft. Für die meisten Pflanzen gilt:

Möglichst viel Licht, aber keine direkte Sonnenbestrahlung.
Mit zunehmender Entfernung vom Fenster sinken die Helligkeitswerte schnell ab.
Mit speziellen Pflanzenleuchten ist auch an dunklen Standorten ein Pflanzenwachstum möglich.
Genügend Wärme (ideal 18-22°C)Durchzug vermeiden, aber auf gute Belüftung achten. Achtung im Winter beim Lüften des Raumes Pflanzen nicht der Kälte aussetzen.
Ausreichende Luftfeuchtigkeit (50-60 %)
hydro04-medium.jpg Pflanzen für sehr helle Standorte (>1000 Lux)

Pflanzen für helle Standorte (500 -1000 Lux)

Pflanzen für mässig helle Standorte ( 500 Lux)
Bewährte Pflanzen unter Kunstlicht